Bildungs- und Erziehungsverständnis

Bildungs- und Lernbegleitung ist für uns ein sozialer Prozess und nicht nur Wissensvermittlung. Die Grundlage elementarer Bildung ist das Spiel, die Bewegung und die sinnliche Wahrnehmung. In der ganzheitlichen Förderung herrschen spielerische und informelle Lernformen vor. Bei der Gestaltung des Tagesablaufes achten wir darauf, dass moderierte Lernangebote mit prozesshafte Zeiten und anderen Tätigkeiten abwechseln.

Bildung findet im Kontext statt, an dem sich neben dem Kind auch die Fachkräfte und Eltern beteiligen. So begleiten wir die Lernprozesse der Kinder durch Gespräche und Beobachtungen, gemeinsam mit den Kindern und Eltern.

Wir fördern im Rahmen eines prozessorientierten Vorgehens die Eigenaktivität des Kindes und stärken sein Selbstvertrauen. Unsere Rolle ist gekennzeichnet durch einfühlsame Zuwendung und reflektierende Beobachtung, sowie durch Impulse geben und unterstützende Begleitung. Alle Beteiligten können Lernende wie auch Lehrende sein.